Donnerstag, 9. Januar 2014

Kartoffelbrötchen


Mein erster Versuch...

im www.. gibt es eine Seite von Slava Steffens ,die wunderbare Sachen kochen und backen kann.
Inzwischen habe ich mir auch ihr Kochbuch zu gelegt und bin total begeistert.



Meine Brötchen sind etwas zu groß geraten. Beim nächsten Mal werden sie kleiner geformt.
Sie lassen sich sehr gut einfrieren und danach im Backofen wieder aufbacken. Bleiben super saftig.





Zutaten:

3 mittlere Kartoffeln ca.300gr. mit einer Prise Salz kochen und stampfen
260ml. Kartoffelwasser aufbewahren (von den gekochten Kartoffeln)
1 Teel. Salz
2 Eßl. Oel..neutral oder Olivenöl
1/2 Würfel Hefe
360 gr. Mehl ..Type 550
200gr. Pizzamehl 
1Teel Zucker

Kartoffel kochen und anschließend Musen ( Kartoffelwasser aufbewahren)
260 ml Kartoffelwasser , Hefe, Zucker in den TM bei 37 Grad 2 Min. Stufe 1 verrühren.
Mehl ,Salz ,Öl, Kartoffelmus dazu geben und 6 Min. Knetstufe.
Kurz verkneten zu einer Kugel formen und 40 Min. gehen lassen
In 10-12 Stücke teilen, jeder Stück zu einem Brötchen formen und
mit Mehl bestäuben und auf einer gut bemehlten Arbeitsplatte noch mal 15 Min. ruhen lassen.
Ofen auf 210 Grad Ober und Unterhitze vorheizen. Eine Schüssel Wasser mit in den Ofen stellen.Die Brötchen einschneiden.
Auf der vierten Schiene von unten  25-30 Min. je nach Ofen backen.
Mit der Blumenspritze zwischendurch besprühen und für Dampf sorgen.

Ich habe die Brötchen auf den Zauberstein von Pampered Chef gelegt und somit kann man sich die Geschichte mit dem Wasser sparen.



Das ist der Zauberstein von Pamered Chef.
Er macht den Backofen zu einem Steinbackofen.


Hier habe ich noch einen Tipp für euch. Dieses Buch kann man im Moment bei vielen Supermärkten kaufen. Kostet 4,95€
Superrezepte!!!









1 Kommentar:

Anja hat gesagt…

Wow , Renate, du bist ja ein echter allrounder:
Papier, Stoff und jetzt noch Kochen, und deine Sachen sehen soooo lecker aus!
Ich drück dich aus der Ferne, Anja