Samstag, 26. April 2014

Sylter Salatsoße


Jetzt fängt langsam die leichte Küche wieder an. Es wird gegrillt und dazu habe ich im Netz eine wunderbare Soße gefunden.
Die habe ich inzwischen schon so oft hergestellt ,sie ist einfach nur lecker!

Die Soße kann inzwischen auch überall gekauft werden, sie schmeckt mir aber nicht besonders gut. 

Deshalb stelle ich sie lieber selber her.




Habe euch noch ein Video von der lieben Thermifee eingestellt. So kann man noch mal nachschauen wie es geht.




Hier noch ein Foto von dem Fermentationsfont. So kommt er 2 Tage in den Kühlschrank.


 Zutaten:

40 g Zwiebeln
2 Teel. Salz
15 g Essigessenz
65 g Zucker
3 Prisen Pfeffer
1 Ei
125 g Wasser

Fertigstellung:

1 1/2 P. Tortenguss
250 g Wasser
250 g Livio Oel







 Zubereitung:


Zwiebel in den Topf geben und in 3 Sek. Stufe 5 zerkleinern.
Danach alle anderen Zutaten zugeben und 5 Sek. auf Stufe 3 mischen.

Diesen Fermentationsfond 2 Tage im Schraubglas in den Kühlschrank stellen.
Er sieht nicht so lecker aus, davon nicht beeindrucken lassen.

Zum Fertigstellen den Tortenguß mit Wasser 4Min. Varoma Stufe 3 aufkochen.
Den Guß erkalten lassen. Anschließend Fermentationsfond , Guß und Öl in den Topf geben . Bei 1 Min. auf Stufe 10 verrühren.




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Renate,
wie lange lässt sich die Salatsoße aufheben?
Lg. Birgit

Renate hat gesagt…

Hallo Birgit,
habe versucht im Netz etwas darüber zu finden. Alle schreiben ,sie hält sich lange im Kühlschrank. Bis zu drei Wochen hatte ich selber gekühlt. Nur, sie hält sich nicht so lange, ist einfach schnell weg. Habe gerade wieder einen Fermentationsfont im Kühlschrank für neue Soße.

Anonym hat gesagt…

Hallo Renate, das hört sich sehr lecker an und ich werde es garantiert machen. Kannst du mir sagen, wo du die kleinen Flaschen gekauft hast.
Liebe Grüße
Monika

Renate hat gesagt…

Hallo Monika,
die Flaschen kann man im Netz bestellen.
Aber die Versandkosten!
Habe ich hier im Ort im Lüssumer Eisenwarenhandel am Markt gekauft. Sind dann allerdings etwas teurer.
Man braucht ja nicht so viele.
Ganz viel Freude beim nachmachen.
Lg, Renate

Anonym hat gesagt…

Hallo Renate,
nachdem ich das Rezept gelesen habe, musste ich das Dressing direkt auch herstellen. Mmmhhh....,lecker kann ich nur sagen. Danke für das Posten!!!!!
Ich habe es heute fertig gestellt.

Wir haben uns das Sylter-Dressing immer von Aktiv gekauft. Ab jezt nicht mehr!!!
Eine kleine Flasche habe ich für meine Mutti als Präsent abgefüllt und etwas aufgehübscht. Die wird sich darüber riesig freuen.

Ganz liebe Grüße von
Monika K. aus Bremen-Blumenthal

Renate hat gesagt…

Hallo Monika,
das freut mich sehr, dass sie dir auch so gut schmeckt.
Habe heute auch wieder eine hergestellt.
Bei mir gibt es auch keine gekaufte mehr.

Oberlecker mit Suchtgefahr!