Mittwoch, 29. Oktober 2014

Kürbisbrot

Jetzt ist Herbstzeit ... und was bietet sich an , um diese Zeit.?

Kürbis, in allen Variationen: Suppe, Brot, Kuchen. Es ist so ein vielseitiges Gemüse.

Wenn ihr die Schale vom Hokkaido Kürbis mitessen möchtet , ist gründliches Waschen besonders wichtig.
Den Kürbis unter fließendem warmen Wasser abreiben.
Wer ganz sicher gehen möchte, dass keine Schadstoffe enthalten sind, kann den Kürbis auch vom Bio- Anbau kaufen.




Zutaten: 500 ml Wasser
300 gr. Hokkaido Kürbis
300 ml Milch
20 gr. Frischhefe
60 gr, braunen Zucker
50 gr. Butter
550 gr. Mehl 405 
1 Teel. Salz




Kürbis gewürfelt ins Garkörbchen geben. Das Wasser in den Mixtopf geben und bei Varoma Stufe 1 ca. 20 Minuten garen. Das Wasser anschließen weggießen.
Den Kürbis , Milch , Hefe, Zucker und Butter zugeben . 30 Sek. Stufe 5 vermengen.




 Mehl und Salz zugeben und 3 Min. Knetstufe verarbeiten. Fertigen Teig 45 Mi. gehen lassen. Dann in eine Backform geben mit Milch oder Eigelb bepinseln . 
Im vorgeheiztem Backofen bei 180 ° ca. 35 Min. backen.



 Das Brot ist super saftig ganz besonders lecker.





Sonntag, 26. Oktober 2014

Mango Caprese

Bei meiner letzten Feier habe ich etwas ausprobiert, was mir schon lange im Kopf spukte.

Mangoscheiben mit Büffelmorzarella.







Zutaten: 2 reife Mangos in Scheiben schneiden
400 gr. Morzarella
1 Bund Schnittlauch
Chillischote in kleine Würfel
6 Teel. Olivenöl
3-4 Limetten
5-6 Teel. Zucker
1Teel.Salz
Basilikum oder Zitronenmelisse



Donnerstag, 23. Oktober 2014

Vollkornbrot im Glas

Im Moment backe ich viel Körner oder Vollkornbrot.

Der Thermomix schrotet das Korn so ,wir ich es haben möchte und ich habe schnell alles frisch.
Beim nächsten Mal würde ich weniger Zuckersirup nehmen. Ich mag es zwar süß aber es könnte weniger sein.
Das Rezept habe ich bei Ikors, Iris gefunden.Sie backt tolle Brote.
Zutaten: 300 gr. 6 Korn ( 20 Sek, St.10)
500 ml. Buttermilch
42 gr. Hefe
280 gr. Dinkelmehl 1050
70 gr. Sesamkörner
70 gr. Leinsamen
50 gr. Sonnenblumenkerne
200 gr. Zuckerrübensirup
2 Teel. Salz

 Die Gläser wurden gefettet und mit Dinkelflocken ausgestreut.Nur 2/3 der Gläser ausfüllen.


Weckgläser in den kalten Backofen stellen. mit Albfolie bedecken und 150° 3 Std  backen. Man kann auch eine Kastenform nehmen. 



 Ich hatte noch Teig über und habe ein kleines Brot gebacken.Meine Mama freut sich darüber immer.







Montag, 20. Oktober 2014

Brot und Korn


Ich wollte einmal ein kräftiges ,dunkles Brot ausprobieren.
Ich habe erst einmal kleine  Brote gebacken . Dann habe ich gleich ein paar Mitbringsel.Man muss doch immer praktisch denken.


 Es kam wieder das Zauberkästchen zum Einsatz. Er wird bei mir viel benutzt.



 Das Brot ist total saftig, kross und es hat ein tolles Aroma .




 Wer dunkles Brot und Körner mag, sollte es unbedingt ausprobieren.


Das Rezept habe ich bei  Ikors Blogspot gefunden. Habe es allerdings etwas abgewandelt.

300 gr. 6- Korn Mix ( Weizen, Roggen, Hafer, Dinkel , Gerste, Hirse).
20 Sek. / Stufe 10 
s8 schroten, nicht fein mahlen)

umfüllen

500 gr. Buttermilch
15 gr. Hefe

3 Min. / 37 ° / St. 1

das geschrotete Korn wieder dazu
125 gr. Weizenvollkornmehl
125 gr. Leinsamen
125 gr. Sonnenblumenkerne
2 Teel. Salz
40 gr. Rübenkraut

3 Min/ Knetstufe

den flüssigen Teig in eine gefettete und mit Haferflocken oder Dinkelflocken ausgestreute Kastenform ( 25 cm)  füllen und mit Haferflocken bestreuen.

45 Min. gehen lassen
170° Ober- und Unterhitze 13/4 - 2 Std . backen. Es darf ruhig etwas dunkler werden.

Auf dem Kuchengitter über Nacht auskühlen lassen.




Sonntag, 12. Oktober 2014

Würstchen im Schlafrock




Ein Glas Wiener Würstchen oder abgepackte aus dem Kühlregal
1 Pck . TK Laugenstangen oder Laugenbrezel.
1Pck. Bacon oder Frühstücksleck.

 Je Würstchen , 1 Laugenbretzel auftauen lassen.
je Würstchen eine Toastscheiblette auspacken
je Würstchen 1 Baconscheibe bereitlegen.



Die aufgetauten Laugenstangen auf die doppelte Länge rollen und etwas flach drücken.Dann der Länge nach halbieren.



Die aufgetauten Laugenbrezel braucht man nur entknoten und zu einer gleichmäßigen dicken Rolle formen.
Ein Würstchen, 1 Scheiblette drumherum legen und darüber je eine Baconscheibe wickeln.

Dann den Laugenteigstrang umwickeln.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 190 Grad ca. 20- 25 Minuten backen.