Sonntag, 1. März 2015

Home sweet home

Im Moment arbeite ich schon wieder auf ganz vielen Baustellen. 
Obwohl ich immer noch sehr erkältet bin, kann ich nicht still sitzen oder liegen.

Zum ersten Mal habe ich mit einer Stichsäge gearbeitet.

Mein lieber Freund, Josef, hat mir einige Kniffe gezeigt und dann habe ich mich getraut.

Ich glaube, ich wachse mit meinen Aufgaben. Es ist noch nicht perfekt , kann sich aber sehen lassen.




 Ausgesägt und geschmirgelt.


 Etliche Male mit einer Holzlasur ( kalkweiß) gestrichen.


So sieht es bei mir aus wenn ich am arbeiten bin. Draussen ist es noch zu kalt. 
Die Bohrlöcher für die Holzstäbe. 8 mm Durchmesser und 14 cm lang.


Den Filz habe ich extra nicht geklebt. So kann ich ihn auch mal austauschen und die Farben verändern.


Die fertigen Hölzer kommen vor meine Eingangstüre.





Kommentare:

Köhn Doris hat gesagt…

Hallo Renate,
Du überraschst mich immer wieder, eine tolle Deko hast Du da gestaltet. Sägen kann ich so gar nicht, vielleicht fehlen mir die Kniffe.
LG Doris

Kerstin Haarman hat gesagt…

Liebe Renate!

Einfach toll, ich bin total begeistert! Arbeiten mit der Stichsäge wollte ich auch schon so lange mal machen, traue mich aber irgendwie immer nicht.
Ganz liebe Grüße
Kerstin

Sabine hat gesagt…

Liebe Renate,

wow...eine wunderschöne Deko hast du da gezaubert...und ich wünsche dir ganz schnell gute Besserung.....

Ganz liebe Grüße
Sabie

Sarah Braun hat gesagt…

Wow! Toll gemacht!!!
Ganz liebe Grüße
Sarah